Search results for 'basic'


Produktfragen (1)

Frage zu FILTRASOFT© Enthärtungsanlage Basic:

Frage: Hallo! Ich würde gerne ihre Empfehlung in Bezug auf die Resthaerte wissen. Wie hoch (bzw. wie klein) darf (soll) sie sein? Die zweite Frage bezieht sich auf die Möglichkeit der Verwendung von Anschlussschlauch mit Edelstahlumflechtung. Darf ich ihn als (Rest)Verbindung zwischen der Anlage (FILTRASOFT Basic) bzw. der Anschlussarmatur (mit Bypass und Prüfventil) und Hauptwasserleitung benutzen? Ich bedanke mich im Voraus
Antwort: Sehr geehrte Frau Gladko, vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir empfehlen die Resthärte nicht höher als 4° dH einzustellen. Damit wird das Kalkproblem gelöst und es sind noch alle Mineralien in ausreichender Menge im Wasser vorhanden. Für die Ernährung ist der Kalziumgehalt des Wassers ohnehin nicht relevant, da das Kalzium hier als anorganisches Bikarnonat vorlieht. Dieses kann vom Körper nicht verarbeitet werden und wir ausgeschieden. Leider gibt es immer wieder Meldung, die anderes behaupten. Aus wissenschaftlicher Sicht sind diese Meldungen jedoch nicht haltbar. Sie entspringen eher den Werbekampagnen der Mineralwasserindustrie. Dort wird oft mit Sprüchen wie "wir decken den Kalziumbedarf für einen Tag" geworben, welche zwar von der Aussage bezüglich der Menge stimmen, jedoch ernährungsphysiologisch nicht haltbar sind. Unsere Flexschläuche sind bis 16 bar geprüft und können in die Hauptleitung integriert werden. Es gibt diese Schläuche in verschiedenen Längen. Mit freundlichen Grüßen Ihr Alfiltra-Serviceteam